Volkswagen Magazin

Modelle

Showtime.

Neuheiten und Premieren von den Messen, Salons und Shows. In Genf präsentierte Volkswagen den Golf GTE, Scirocco, viermal Polo und einen Blick in die Zukunft. 

1 Kurz & gut:
Golf GTE highlights.

1. Mit seinem ersten Plug-in-Hybrid – dem Golf GTE – ist Volkswagen weltweit der erste Automobilhersteller, der in einer Baureihe alle Antriebsarten anbietet: Benzin-, Diesel-, Erdgas-, Elektro- und Plug-in-Hybridantrieb.

2. Der Golf GTE verbraucht durchschnittlich 1,5 l/100 km – analog 35 g/km CO2. Rein elektrisch fährt er bis zu 50 Kilometer – die Gesamtreichweite beträgt 939 Kilometer.

3. In 7,6 Sekunden beschleunigt der Golf GTE von null auf hundert. 

4. Sorgt allein der Elektromotor für Vortrieb, ist der Golf GTE bis zu 130 km/h schnell. Mit voller Kraft des TSI erreicht er bis zu 222 Stundenkilometer.

5. Per Knopfdruck wird er im „E-Mode“ zum Zero Emission Vehicle und im „GTE-Mode“ besonders dynamisch.

2 Verstärkung hoch vier für den Polo.

TSI BlueMotion, TDI BlueMotion, BlueGT und CrossPolo – gleich vier neue Varianten des Bestsellers machen eine gute Figur: Der neue Polo TDI BlueMotion verbraucht nur 3,1 l/100 km und ist somit weltweit der sparsamste Fünfsitzer mit Dieselmotor. Der Polo TDI BlueMotion schafft rekordverdächtige 1.400 Kilometer mit einer Tankfüllung. Der Polo BlueGT mit Zylinderabschaltung leistet ab sofort 7 kW (10 PS) mehr, jetzt 110 kW. Und der CrossPolo glänzt mit neuen Farben, Features und Interieur-Stoffen.

3 Rock’n’Roll! Der T-ROC feiert Weltpremiere.

SUV in neuer Dimension: das Concept Car T-ROC. Der SUV wird von einem 135 kW (184 PS) starken Turbo-Dieseldirekteinspritzer angetrieben und ist mit drei Antriebsmodi ausgestattet: „Street“, „Offroad“ und „Snow“. Je nach Modus verändern sich die Parameter von 4MOTION-Antrieb, 7-Gang-DSG (Doppelkupplungsgetriebe), ABS sowie Bergan- und Bergabfahrhilfe. Der Verbrauch des 2.0-TDI-Motors liegt bei 4,9 l/100 km. Konstruiert wurde die Karosserie auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB). Dank Leichtbau wiegt der T-ROC lediglich 1.420 Kilogramm.

4 Stärker, sparsamer, sportlicher: Scirocco.

1974 debütierte der Scirocco auf dem Genfer Auto-Salon. Jetzt präsentiert Volkswagen die Ikone in der „2014“-Version. Die insgesamt sechs Turbodirekteinspritzer gehören den neuesten Generationen der Volkswagen Vierzylindermotoren an, erfüllen alle die Abgasnorm EU 6 und sind um bis zu 19 Prozent sparsamer. Serienmäßig besitzen nun alle Scirocco bis zu einer Leistung von 162 kW (220 PS) ein Start-Stopp-System und einen Rekuperationsmodus. Alle Motoren kennzeichnet trotz reduzierten Verbrauchs ein Leistungsplus. Den größten Sprung machen der neue Scirocco 2.0 TSI mit 132 kW (180 PS) – zuvor 1.4 TSI mit 118 kW (160 PS) – und der 280 PS starke Scirocco R – zuvor 195 kW (265 PS).