Volkswagen Magazin

Innovation

Tech Check

Die besten Technologien von Volkswagen, leicht erklärt.

Folge 5: 4MOTION.

Was ist das?

4MOTION ist der intelligente Allradantrieb von Volkswagen. Er verteilt die Antriebskraft bedarfsgerecht auf beide Achsen und sorgt für höchstmöglichen Antrieb in jeder Fahrsituation.

Wie hilft das System im Alltag?

Durch die Verteilung der Antriebskraft auf alle Räder fährt das Auto z. B. auch auf glatter oder steiler Strecke souverän. Dreht dennoch ein Rad durch, wird es angebremst und der Antrieb durch das gegenüberliegende Rad sichergestellt. An Steigungen oder beim Ziehen eines Anhängers kommt es zu einer Entlastung der Vorderachse. In diesen Fällen wird der Antriebsanteil der Hinterachse entsprechend erhöht.

Wie funktioniert das System?

Es basiert auf dem Prinzip der elektronisch aktivierten Lamellenkupplung. Während die Vorderachse grundsätzlich angetrieben wird, steuert die Lamellenkupplung den permanenten Antrieb durch stufenloses Zuschalten der Hinterachse. Die Fahrzustandserkennung im Steuergerät, die Signale u. a. vom Motor und Elektronischen Stabilisierungsprogramm (ESC) auswertet, ermittelt die erforderliche Antriebskraftverteilung.

Was ist das Besondere am Allradantrieb im Touareg?

Der Touareg hat einen permanenten Allradantrieb mit Mittendifferenzial. In der Ausstattung Terrain Tech besitzt er eine elektrisch schaltbare Getriebereduktionsstufe für anspruchsvolle Geländetouren. Durch die maximale Antriebskraft ist eine Steigfähigkeit von bis zu 100 Prozent möglich.

Permanent im Vorteil

Kombinierbar: 4MOTION arbeitet mit allen Fahrdynamik-Regelsystemen, wie Elektronische Differenzialsperre und Antriebsschlupfregelung, zusammen.

Aktive Sicherheit

Souverän: Aufgrund des permanenten Sicherheitsvorteils sorgt das System stets für besten Geradeauslauf. Kritische Situationen werden entschärft.
ESC: Der Allradantrieb und ESC sind vernetzt. So kann ESC bei Bedarf in die 4MOTION-Steuerung eingreifen.