Volkswagen Magazin

Modelle

Showtime.

Neuheiten und Premieren von Messen, Salons und Shows. In Paris glänzte Volkswagen gleich vierfach: mit der Studie XL Sport. Dem Passat GTE mit Plug-In Hybrid. Sowie mit Polo GTI und Golf Alltrack.  

XL Sport – die Zukunft des flotten Fahrens.

200 PS

bzw. 147 kW leistet das antriebstechnische Highlight des XL Sport: der modifizierte V2-Motor der Ducati 1199 Superleggera mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

 

5,7 

Sekunden benötigt die Sportwagen-Studie, um von null auf 100 km/h zu kommen – auch dank aerodynamischer Neuerungen wie Air Curtains, Radhausentlüftungen sowie einem auftriebsreduzierenden Diffusor. 

320 Nm

Drehmoment erreicht der neue Polo GTI maximal. Alternativ zum 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ist erstmals eine Variante mit manuellem 6-Gang-Getriebe erhältlich.

 

Auch innen Offroad Den sportlichen Charakter unterstreichen Details wie Lenkrad und Schalthebel aus Leder. 

Der Golf Alltrack schlägt den Bogen zwischen Straße und Offroad. 

GTE: Passat goes
Plug-In Hybrid. 

Erstmals in Paris zu sehen war auch der Passat GTE, mit einer Kombination aus TSI-Motor und E-Maschine. Im „E-Mode“ fährt er bis zu 50 Kilometer rein elektrisch, sprich emissionsfrei. Im Mix von Verbrennungs- und E-Motor erreicht er mit 160 kW (218 PS) Systemleistung eine Reichweite von über 1.000 Kilometern. Das maximale Drehmoment liegt bei 400 Nm, bei einem Verbrauch unter 2,0 l/100 km und 13,0 kWh/100 km – das entspricht weniger als 45 g/km CO₂. Der Passat GTE wird als Variant und Limousine erhältlich sein.